Berufliche Vorsorge

Rechtsform und Zweck

Die VSAO Stiftung für Selbständigerwerbende führt die berufliche Vorsorge im Rahmen des BVG und seiner Ausführungsbestimmungen gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter, Tod und Invalidität durch. Der Stiftung können sich anschliessen:

a) Selbständigerwerbende Ärzte mit Personal;
b) Selbständigerwerbende Ärzte ohne Personal;
c) Personal von Ärzten in freier Praxis;
d) Privatkliniken, Spitäler und andere Arbeitgeber des medizinischen Sektors;
e) Kader, Geschäftsleitung des medizinischen Sektors;
f) Standeseigene Organisationen der Ärzteschaft sowie VSAO-Organisationen und andere medizinische Leistungserbringer gemäss KVG.

Die Personen gemäss Bst. d bis f können sich anschliessen, sofern die Genehmigung des Stiftungsrates vorliegt.

Registrierung BVG und Sicherheitsfonds

Die Stiftung erfüllt das BVG-Obligatorium und ist im Register für die berufliche Vorsorge des Kantons Bern eingetragen. Sie entrichtet dem Sicherheitsfonds BVG-Beiträge.

Kennzahlen

Deckungsgrad

2019: 116.8%
2020: 112.8% per 31.5.20 prov.

Rendite

2019: 12.59%
2020: -2.93% per 31.5.20 prov.

Zinssatz

2019: 4.00%
2020: 1.00% prov.

Zinssätze

History

nach oben